Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein – Frieden! Im Libanon und weltweit“ zogen erneut hunderte Sternsinger durch die Ortschaften in Lennestadt, Kirchhundem und Finnentrop, um den Menschen den Segen „Christus segne dieses Hause“ zu bringen und Spenden für notleidende Kinder im Libanon zu sammeln.
Dabei gab es viel zu erleben: von Menschen, die schon wartend hinter dem Fenster saßen und sich über den Besuch der Sternsinger freuten, bis hin zu verschlossenen oder ins Schloss geworfenen Türen. In den einzelnen Ortschaften sammelten die Sternsingern fleißig Spenden, allein in Elspe waren es 5000 Euro, die für die "Indienhilfe Simon" gedacht ist. Insgesamt kamen in den Ortschaften über 36.000 Euro zusammen.4f24fda231d6d62f436b10b15b11dc3170444050kl