„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“ Diesem Satz des Dichters Franz Kafka kamen jetzt 15 Frauen der kfd St. Jakobus Elspe nach. Sie trafen sich zu einer meditativen Frühwanderung um 6 Uhr an der Elsper Jakobus-Pfarrkirche, um in den Spuren der Jakobspilger von Elspe über Hachen und Theten nach Grevenbrück zu wandern. Voller Tatendrang ging es gleich zu Beginn steil aufwärts. Belohnt wurde die Gruppe mit einem großartigen Blick auf Elspe und der gerade aufgegangenen Sonne. Mit schönen Texten, Impulsen und Gebeten hielt man auf besonders prägnanten Wegstücken inne und tauschte sich untereinander aus. Nach gut 3,5 Stunden erreichte die Gruppe ihr Ziel und ließ sich in einer Bäckerei ein tolles Frühstück schmecken. Alle waren sich einig , dass es sich lohnt, gemeinsam als kfd auf dem Weg zu sein, um Gottes Spuren in der Natur zu entdecken.ea757bklein