Die Sauerländer Volksbühne Elspe feiert am Samstag, 30. März, um 19.30 Uhr in der Schützenhalle Elspe die Premiere der Komödie in drei Akten „Lass die Sau raus!“ von Andreas Wening.
Mit viel Wortwitz aber auch Situationskomik wird ein aktuelles Thema auf’s Korn genommen – die möglichst gesunde Ernährung. Die Busenfreundinnen Karin Heppner, Lotte Reischel und Selma Sulzbach demonstrieren für den Boykott aller Wurst- und Fleischwaren und versuchen, auch ihre Familien davon zu überzeugen, auf vegetarische Kost umzusteigen. Karins Ehemann Norbert  und Sohn Mirco  sind allerdings nicht von dieser Umstellung überzeugt. So überredet Norbert seine Frau, im alten Stall eine Sau halten zu dürfen, die bei Bedarf geschlachtet werden könne. Da Karins Freundinnen hiervon nichts erfahren dürfen, kommt es zu Heimlichkeiten, die zu haarsträubenden Missverständnissen führen. So wird der herbeigerufene Metzger Hannes Wetzstein für einen Auftragskiller gehalten und der versehentlich betäubte Opa Erwin für tot erklärt. Aber auch in der Nachbarschaft geschehen seltsame Dinge, etwa dass Selmas Mann Georg Wetzstein befürchtet, sein Riesenrammler habe sich in einen Zombi-Hasen verwandelt. Und was spielt sich eigentlich alles am Elsper Wasserfall ab? Kann die resolute Frau Dr. Amaryl zur Klärung der Missverständnisse beitragen oder bringt sie nur noch mehr Durcheinander? Doch warum glaubt die Polizei Selmas telefonischen Hilferufen nicht?
Das Publikum darf gespannt sein, ob sich schlussendlich alle Missverständnisse aufklären lassen und die Freundinnen die vegetarische Kost in ihren Familien durchsetzen können...
Weitere Aufführungstermine sind Sonntag, 31. März, um 18 Uhr, Freitag, 5. April, und Samstag, 6. April, jeweils um 19.30 Uhr sowie Sonntag, 7.April, um 18 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vorher. Karten sind im Vorverkauf wie auch an der Abendkasse erhältlich.elspekl