Im Rahmen der Generalversammlung des Schützenvereins Sporke-Hespecke standen unter anderem Neu- und Ergänzungswahlen zum Vorstand auf der Tagesordnung. Einen emotionalen Wechsel gab es in der Funktion des Hauptmanns.
Hermann-Josef Zentgraf schied aus eigenem Wunsch nach 28 Jahren Vorstandsarbeit als Hauptmann aus. Als Höhepunkt seiner Karriere im Schützenverein Sporke-Hespecke wurde er im Rahmen des letzten Schützenfestes mit dem Orden für hervorragende Verdienste des Sauerländer Schützenbundes ausgezeichnet. Zu seinem Nachfolger wurde einstimmig der bisherige Beisitzer Thomas Vente gewählt. Für Thomas Vente wurde anschließend Hubertus Quinke als neuer Beisitzer gewählt.
Einen weiteren Wechsel gibt es auf der Position des 2. Fahnenoffiziers. Für den auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen Uwe Ortmüller wählte die Versammlung einstimmig Lukas Wendt als Nachfolger.
Mittlerweile auch schon 24 Jahre im Vorstand ist der 1. Fahnenoffizier Michael Vente, er wurde für 3 weitere Jahre in seinem Amt bestätigt.
Als Kassenprüfer für 2 Jahre wurde Thomas Schneider gewählt.
Damit der nun „pensionierte“ Hermann-Josef Zentgraf weiterhin als tatkräftige Unterstützung im Dorfleben mithelfen kann, wurde er von der Versammlung als 2. Hüttenwart gewählt.
Geschäftsführer Tobias Puspas hielt in einem kurzweiligen Rückblick die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2018 in Bild und Wort fest. Im Mittelpunkt hierbei standen die amtierenden Majestäten mit Königspaar Eric Lingemann und Nina Löhr, sowie Kaiserpaar Richard und Agnes Schneider. Auch der 14. Stadtschützenball wurde nochmals ausführlich erwähnt.
Feste Veranstaltungen in diesem Jahr ist die Karnevals-Sitzung am 2. März, Schützenfest am 2. Juli-Wochenende vom 12. bis 14. Juli und das Weinfest „Reben am Rodt“ am 31. August. Des Weiteren nimmt der Schützenverein aktiv am Stadtschützenfest in Elspe am 18./19. Mai teil. schfctzenverein sporkekl