André Weigler wird in der kommenden Saison 2019/2020 neuer Trainer des SSV Elspe. Der bisherige A-Jugendtrainer des Vereins, Kalli Menne, übernimmt die 2. Mannschaft von Steffen Gramann. Weigler hilft der Mannschaft vom Wiesengrund aber bereits in der aktuellen Rückrunde als Spieler, die Kreisliga A zu erhalten. „Ich freue mich auf den SSV Elspe und darauf, die junge Mannschaft weiterzuentwickeln. Ein Prozess, der zwei, drei Jahre dauern kann“, sagt der 41-jährige C-Lizenz-Inhaber aus Kirchveischede. André Weigler sammelte unter anderem in Ottfingen und Wenden Landesliga-Erfahrung und stieg als Co-Trainer mit der Spielgemeinschaft Kirchveischede/Bonzel in die Kreisliga A auf. „Wir hoffen, dass er mit seiner Erfahrung hilft, in der laufenden Saison die Leistung der Mannschaft zu stabilisieren. Gleichzeitig soll er Trainer Jasko Selimanjin bei seiner Arbeit unterstützen“,wünscht sich Friedhelm („Fiete“) Hermes, Sportlicher Leiter des SSV Elspe. „Es ist eine in der Liga sicherlich ungewöhnliche Situation, dass eine Mannschaft mit gleich zwei spielenden Trainern unterwegs ist. „Jasko hat sich sehr kooperativ und fair verhalten, dafür danken wir ihm schon jetzt“, so Hermes weiter. Der vom Abstieg bedrohte SSV Elspe will trotz der Lage weiter daran festhalten, Spieler aus dem eigenen Jugendbereich in die 1. und 2. Mannschaft zu integrieren. „André Weigler und Kalli Menne haben beide bewiesen, dass sie mit jungen Spielern arbeiten können“, weiß Hermes. Ein erster Neuzugang ist Hajris Huremovic; er trifft im Wiesengrund auf seine Brüder Faris und Selmir. Andre9 Weiglerkl