Am kommenden Montag ist es endlich soweit. Mit der Großen Prunksitzung feiern die Elsper Narren ihren karnevalistischen Höhepunkt der Session und haben erneut einige Überraschungen im Gepäck. Beginnend mit der Proklamation des neuen Prinzen. Wer regiert die Elsper Jecken und folgt auf Prinz Sebastian I. Striemer? Ein Geheimnis, was bis zuletzt gut gehütet wird.
Nicht geheim sind jedoch die diesjährigen Jubelprinzen. Hermann III. Steinhoff (= 25 Jahre), Michael I. Nöker (=  30), Heinz VI. Habbel (40) und Norbert Greve (50) haben mit ihrer Regentschaft dazu beigetragen, dass das karnevalistische Brauchtum bis heute im Elspetal zelebriert wird.
Neben der Krachergarde der Kolpingfamilie sowie den Prinzengarden aus Helden und Olpe, darf man sich besonders auf die heimischen Formationen der KG Klein-Elka freuen. Nach mehreren Monaten harten Trainings brennen die Mädels der Sunshine-Girls, der Kleinen blauen Funken, der Konfetti Stars und der Vogt Garde förmlich darauf, endlich ihr ganzes Können unter Beweis zu stellen.
Auch das gesprochene Wort kommt nicht zu kurz. Stehen doch mit Stefan Krummenerl und Ulli Schlechter wieder zwei bekannte Gesichter in der Bütt und nehmen mit humoristischer Verbalakrobatik das örtliche Geschehen ins Visier.
Mit Stephan Rodefeld konnten die Verantwortlichen zudem einen erfahrenen Comedian gewinnen, der im gesamten Bundesgebiet mit verschiedenen Solo-Programmen auf Tournee ist. Ob als Bauer Pirkelkump, Onkel Werner oder leicht strubbeliger Niedersachse Ewald. Der Vollblutkomiker weiß in die unterschiedlichsten Rollen zu schlüpfen und unter Zuhilfenahme des Publikums, zu komödiantischer Höchstleistung aufzulaufen.
Ebenfalls zu Gast ist das Männerballett Ihnetal, welches bereits vor ein paar Jahren den Altweiberball in Elspe kräftig aufmischte. Nach unzähligen Auftritten in der Region dürfen die Elsper Narren gespannt sein, was die Herren der Schöpfung für Rosenmontag einstudiert haben.
Vor dem Finale, bei dem alle Aktiven die Bühne stürmen und gemeinsam in einer riesigen Polonaise durch die Halle ziehen, bilden erstmals die Mädels der Vogt Garde mit der Hitparade den musikalischen Abschluss eines bunt gemixten und viel versprechenden Programms.
Dass mit der Band Night-Life für Partystimmung bis tief in die Nacht gesorgt ist, versteht sich im Elspetal natürlich von selbst.Bei der Kostümprämierung warten aktraktive Geldpreisekl