Elspe. Die Kolpingsfamilie Elspe feierte zuletzt ihr 60-jähriges Bestehen. Nach der Heiligen Messe, die von Diözesanpräses Sebastian Schulz und Präses der Kolpingsfamilie Pastor Dieter Koke zelebriert wurde, begann die Feier im Pfarrheim in Elspe.
Die Vorsitzende Silke Schröder begrüßte die Kolpingmitglieder und Gäste, darunter auch einige Jubilare. Nach dem Mittagessen berichtete der Diözesanpräses über seine Arbeit und überreichte der Kolpingsfamilie ein Bild von Adolph Kolping.
Bei den Jubilarehrungen konnten drei Frauen für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden, ein Mann für 40 und zwei Männer für 50 Jahre. 16 Gründungsmitglieder, von denen viele zur Jubiläumsfeier gekommen waren, wurden für 60 Jahre geehrt: Walter Buschmann, Josef Heinrichs, Theo Ivo, Alfred Nöker, Hubert Ivo, Alfred Schneider, Arnold Berls, Heinz Börger, Werner Boenigk, Alfred Hauck, Gerhard Hyneck, Leonhard Isenberg, Paul Habbel, Ernst Vogel und Hubert Mester.
Karl Pöggeler, der ebenfalls als Gründungsmitglied für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde, erhielt zudem für seine besonderen Verdienste für die Kolpingsfamilie Elspe und das Werk Adoph Kolpings eine besondere Auszeichnung. Er war von 1962 bis 1967 Senior, von 1970 bis 1974 Altsenior, von 1974 bis 1998 Vorsitzender und ist seitdem Ehrenvorsitzender. In einem Bilderrückblick wurden noch einmal viele Erinnerungen an 60 Jahre Kolpingsfamilie Elspe mit „Kolping Karl“ wachgerüttelt. Karl Pöggeler wurde auf Antrag der Kolpingsfamilie Elspe vom Diözesanverband Paderborn der Ehrenbecher überreicht.
Theo Ivo ließ zum Schluss noch einmal 60 Jahre Kolpingsfamilie Elspe Revue passieren.kolpingelspejubikl