Die Möbelbörse des Katholischen Jugendwerks Olpe „Förderband“ an der Bielefelder Straße 122a in Elspe existiert nun schon seit 18 Monaten und bietet ab sofort die Möglichkeit einer kostenlosen Abholung von alten Möbeln an.
Jeweils dienstags von 14 bis 18 Uhr und donnerstags von 9 bis 12.30 Uhr werden Möbel angenommen, bei Bedarf aufgearbeitet und gegen eine Schutzgebühr verkauft. „Da viele Bürger der Stadt an uns herangetreten sind, um uns mitzuteilen, dass sie gerne Möbel spenden würden, aber leider keine Möglichkeit haben, diese anzuliefern, stellen wir ab September einmal im Monat – jeweils montags – die Möglichkeit der kostenlosen Abholung zur Verfügung“, so Helmut Brocke-D’Ortona, Vorstand des Katholischen Jugendwerk Olpe.
Hierfür ist eine telefonische Anmeldung unter Tel.  02723/7191343 bis jeweils donnerstags vor dem Abholtermin erforderlich. Die Möbel werden zum vereinbarten Termin am Bürgersteig oder hinter der ersten verschlossenen Haustür abgeholt.
Dazu müssen die abzugebenden Möbel transportfähig zerlegt sein. Bei der Anmeldung sollte angegeben werden, um welchen Gegenstand es sich handelt.
„Wir bitten um Verständnis, dass weiterhin keine großen Schrankwände oder Schränke, große Sofas, Ecksofas, sowie Kühlschränke, Herde und Elektrokleingeräte angenommen werden. Für diese Gegenstände wird zusätzlich in der Möbelbörse ein schwarzes Brett als Tauschbörse angeboten“, erklärt Brocke-D’Ortona. Sollte an den Abholterminen noch zeitliche Kapazitäten vorhanden sein, so werden – ebenfalls nach Anmeldung – in der Möbelbörse erworbene Möbel gegen eine kilometerabhängige Schutzgebühr ausgeliefert.
Abholtermine im Jahr 2017:
Telefonische Anmeldung bis Montag, 25. September, Donnerstag, 21. September, Montag, 23. Oktober, Donnerstag, 19. September, Montag, 27. November, Donnerstag, 23. November, Montag, 18. Dezember, Donnerstag, 14. Dezember.
Die Termine für das Jahr 2018 werden noch bekannt gegeben.
Das Projekt erfolgt in Kooperation mit der Stadt Lennestadt und dem „Sonderfonds für spezifisch armutsorientierte Dienste in der Caritas“ des Caritasverbands des Erzbistum Paderborn.Erf6ffnung Mf6belbf6rsekl