Sporke. Da wo normalerweise am 2. Freitag im Juli jährlich die „Büchsen knallen“ um einen neuen Schützenkönig zu krönen, findet am Samstag, 26. August, ein neues Fest seine Geburtsstunde. An der „schönsten Vogelstange“ im Kreis lädt der Schützenverein  Sporke-Hespecke zum ersten Weinfest ein.
Gewöhnlich trinkt man unter den zahlreichen Bäumen kühles Pils aus wohlgeformten Flaschen. An diesem Abend weichen die 0,33 Long-Neck-Flaschen einem langstieligen Weinglas.
Die Idee entstand vor einigen Monaten, bei der Überlegung ein Fest am Rodt zu feiern. Warum jedoch immer „nur“ leckeres Bier schlürfen? So kam der Gedanke an diesem Abend sich mit leckerem Wein zu vergnügen.
Warum immer „nur“ Bier schlürfen?
Die Erinnerungen an die letzte Weinprobe mit Winzer Jörg Kohlheyer vom Weingut Elisabethenhof aus Alsheim (Rheinhessen) waren noch frisch. Gesagt – getan.
So wird an diesem Abend eine Auswahl an leckeren Tropfen ausgeschenkt. Dazu gibt es Leckereien von der Bretzel mit Spundekäs‘, über Käsewürfel mit Weintrauben bis hin zum Winzerbraten im Brötchen. Mit Livemusik von Thorsten Klein und Sängerin Laura Weber sollte der Abend auch musikalisch die Gäste begeistern. Beginn der Premierenfeier ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei, es wird aber eine Glasgebühr erhoben.
Der Schützenverein Sporke-Hespecke freut sich auf die Premiere und darauf, zahlreiche Gäste und Freunde  zum ersten Weinfest bei „Reben am Rodt“.weinfest