Elspe.  Das Dutzend ist voll: Im Jahr 2005, also vor genau zwölf Jahren, fand das erste „Rock-Society-Unplugged“-Konzert statt. Am 22. April ist es in diesem Jahr wieder soweit: Bands aus der Region rocken die Schützenhalle Elspe.
Das rein akustische Konzert orientiert sich in loser Anlehnung an der legendären MTV-Reihe. In der Zwischenzeit hat sich das einstmals kleine Kneipenkonzert zu einem festen Termin im Sauerländer Konzertjahr und zugleich zu einem echten Zuschauermagneten entwickelt. Daher folgte zunächst der Umzug von der Hohen Bracht in den Saloon des Elspe Festivals, wohin regelmäßig 500 bis 600 Zuschauer aller Altersklassen aus der Region wie auch aus dem überregionalen Umland kamen. Seit drei Jahren findet das Rock-Society Unplugged nun in der Schützenhalle Elspe statt. Dort werden am Samstag, 22. April, wieder vier Bands auf der Bühne stehen, in diesem Jahr echte Unplugged-Experten.
Eigene Songs präsentieren The Oak Yard aus Lennestadt und Nepomuk (Foto) aus Attendorn/Dortmund, dazu kommen mit CM-Travel und Live Rhythm zwei etablierte Coverformationen aus der Region.
Komplettiert wird das Line-Up vom Rock Society United, das nun auch zum ersten Mal bei einem Unplugged-Konzert stattfindet. Hier wird allen Musikern der Rock Society die Möglichkeit geboten, in unterschiedlichen Besetzungen und außerhalb der eigentlichen Bandgefüge ein paar Songs zu spielen.
Einlass ist ab 19, das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für sieben Euro (Abendkasse neun Euro) bei den Volksbanken in Bamenohl, Grevenbrück und Elspe sowie bei Elektro Bergmoser in Altenhundem sowie bei den Vorstandsmitgliedern der Rock Society und den beteiligten Bands.

Infos unter www.rock-society.deunpluggedkl